Mousse au Chocolat

Es gibt viele verschiedene Methoden, eine Mousse au Chocolat herzustellen. Prinzipiell unterscheiden sie sich in der Menge Butter, die darin verarbeitet wird. Das – meiner Ansicht nach – Beste kommt von Bocuse, dieses besteht fast ausschließlich aus Butter. 🙂 Für manche Situationen aber braucht man eine Mousse, die leichter ist, die wärmebeständig ist und auch mit anderen Dingen kombiniert werden kann. Ein Rezept für eine solche “leichte” Mousse habe ich hier aufgeführt. Man braucht: 2 Tafeln 80-90%ige Schokolade 4 Eier

Read more

Kandierte Zitruszesten

Mein Frühstück am Wochenende besteht hauptsächlich aus Zitrussaft. Ein wildes Konglomerat aus Früchten, meistens Orangen, Pampelmusen, Mandarinen, Zitronen, und manchmal, wenn sie erhältlich sind, auch Mineolas. Das Ergebnis ist neben dem anfallenden Saft ein großer Haufen an Schalen, von denen ich bisher immer nur ein paar Zesten aufgehoben habe, um sie im Abendessen oder irgendwelchen Süßspeisen weiter zu verwenden. Vor kurzem bin ich über ein sehr einfaches Rezept zum Kandieren von Früchten gestolpert, das ich für die Bedürfnisse von Zitrusschalen

Read more

Zimt-Rosinen-Schnecken

Es gibt nur wenige Süßigkeiten, mit denen man mich locken kann. Eine davon ist eine gut gemachte Zimtschnecke mit Rosinen. In Amerika sind die Dinger unter dem Namen Cinnamon-Roll zu finden, in Deutschland ist mir noch keine über den Weg gelaufen, die sich mit den amerikanischen vergleichen ließe. Daher habe ich mich auf die Suche nach einem Rezept gemacht, und nach vielen vergeblichen und missglückten Versuchen habe ich die folgende Anleitung ausgetüftelt. Für den Teig benötigt man folgende Zutaten: 500

Read more

Hausfreunde

Nein, meine Hausfreunde haben nichts mit frustrierten Hausmännern oder -frauen zu tun, ganz im Gegenteil: Die Freude, die man mit den Dingern auslöst, löst auch jeden Frust auf. 🙂 Hausfreunde bestehen aus einem ganz einfachen eischweren Rührteig. Folgende Zutaten kommen dabei zum Einsatz: 1 Ei 50 g Zucker 50 g Butter 50 g Mehl 50 g Blockschokolade 50 g Haselnüsse 50 g Rosinen oder Sultaninen Für ein normales Backblech benötigt man die vierfache Menge der obigen Zutaten! Die Butter wird

Read more

Cantuccini

Vor einiger Zeit hat mir eine liebe Freundin / Kollegin ihr privates Rezept für Cantuccini verraten. Seither produziere ich diese sehr regelmäßig, da sie mein Standard-Geburtstagsgeschenk sind, immer begleitet von einem “Heaven on Earth”. Als ich die Cantuccini das erste Mal verschenken wollte, sollten sie ganz klassisch in Kombination mit einem Vin Santo einhergehen. Leider hatte mein Händler, Steffen Michler vom “Haus der guten Weine” in Bad Dürkheim einen solchen nicht vorrätig. Statt dessen wurde mir der oben genannte südafrikanische

Read more

DragMeUp

Ich mag keine Nachspeisen. Na ja, es gibt Ausnahmen, aber es stimmt zu 95%. Und entsprechend koche ich sie auch nicht gerne. Da muss man viel zu genau sein. 😉 Letzte Woche stand ich vor der Frage, was ich zu dem Forth-Of-July-Dinner als Nachspeise anbieten sollte. Klar, es sollte eher in die amerikanische Richtung gehen, aber sicher keine der fürchterlichen Sahnetorten oder gar einer der mit Zuckerguss und Marzipan überzogenen Themenkuchen. Obwohl mir schon irgendwie ein “Star Spangled Banner” vorschwebte.

Read more

Halbgefrorenes von Himbeeren

Bei einem Bummel über unseren Wochenmarkt haben mich vor Kurzem ein paar Schalen Himbeeren derart angelacht, dass ich nicht umhin kam, sie mitzunehmen. Und das, obwohl ich nicht unbedingt ein Freund von Nach- oder Süßspeisen bin. Diesen süßen Früchtchen aber konnte ich nicht ausweichen. Was aber macht man aus Hinbeeren? Sicher keinen Kuchen, und zum Einfrieren und als Aperitif in ein Glas Sekt zu versenken sahen sie zu schön aus. Da ich für diesen Abend schon etwas anderes vorhatte, mussten

Read more