Sushisho – Frankfurt

Endlich habe ich es mal wieder geschafft, bei einem Besuch in Frankfurt einen Abend im Sushisho verbringen zu können. Das Sushisho gehört für mich zur gehobenen Klasse der Sushi-Läden in Deutschland, und die Qualität dieses Restaurants hat sich über die Jahre als sehr verlässlich herausgestellt. Ob das auch jetzt noch zutrifft, gilt es mit diesem Besuch zu überprüfen. (c) Maritim Wie immer hat sich eine bunte Menge an Besuchern im Sushisho versammelt, und wie immer ist ein großer Tisch durch

Read more

Daruma – Hamburg

Seit langem steht der Besuch im Daruma auf meiner Wunschliste. Von zu vielen Seiten hatte ich etwas über das Restaurant gehört, zu oft war ich über den Namen gestolpert. Aber irgendwie war bisher immer etwas dazwischen gekommen. Entweder hatte das Restaurant keinen Platz für uns, oder es war schlicht geschlossen, wenn wir davor standen. Gestern aber hat es endlich einmal geklappt. Pünktlich um 20:00 Uhr stehe ich vor dem Eingang, der sich im Dunkeln allerdings bei Weitem nicht so einladend

Read more

Toshi – München

Wie das Leben so spielt: Eine für den nächsten Tag anberaumte Sitzung wurde kurzfristig um eine Stunde nach vorne verlegt, sodass ich bereits am Vorabend anreisen musste. Aus lauter Frust nutzte ich dengeschenkten Abend in München, um ganz gemütlich den lange ins Auge gefassten Besuch im Toshi zu realisieren. Da ich keine Lust habe, irgendwo im Restaurant zu sitzen, habe ich mir einen Tisch zur Straße hin reserviert: Diese Tische stehen in einem ehemaligen Schaufenster, man sitzt also sozusagen auf

Read more

Matsumi – Hamburg – Quickie

Wann immer ich in Hamburg bin nutze ich einen Abend, um einen ausgedehnten Besuch in den Collonaden vorzunehmen. Zuerst gehe ich zu Zweitauseneins, um zu sehen, was mein Dealer so an Stoff abzugeben hat, und wenn ich mir hinreichend Anregungen geholt habe besuche ich das Matsumi, ein ansprechendes japanisches Restaurant im zweiten Stock. Bei meinem letzten Besuch habe ich mir ausnahmsweise einmal nicht ein eigenes Menü zusammengestellt oder dem Sushimeister freie Hand gelassen, ich habe mir statt dessen eines der

Read more

Izakaya Shoya – München – Quickie

Früher war der beste Japaner in München unangefochten das Sushi Duke am Platzl. Dieses wurde dann aber etwas unfein vom Markt gedrängt, inzwischen hat die Shoya-Gruppe hier ein Izakaya, also eine Kneipe, in der es Alkohol und Essen gibt aufgemacht. Es war natürlich klar, dass ich dort vorbeigehen musste, als ich vor Kurzem wieder einmal in München war. Ich wollte doch sehen, was sich da getan hat. Ich habe mir wie fast immer bei solchen Gelegenheiten folgende Speisen bringen lassen:

Read more

Ginkgo – Erfurt – Quickie

Seit einiger Zeit gefällt mir eine japanische Beilage, die aber in Deutschland nur sehr selten zu bekommen ist: Natto, diese fermentierten Sojabohnen, über die ich mich schon des Öfteren ausgelassen habe. In einem Restaurant in Erfurt, dem Ginkgo Sushi in der Pergamentergasse, bekommt man dieses Natto auch, hier in der besonderen Variante in Verbindung mit Thunfischstücken. Also war ich vor Kurzem wieder einmal dort, um eben dieses Natto zu genießen. Allerdings nicht ausschließlich, ich habe mit dazu ein Kikosansen und

Read more

Tokyo Sushi-Bar Q4 – Mannheim

Es ist jedes Jahr dasselbe: Um Weihnachten herum bekommt man einfach nichts Gescheites zu essen. Und zu wenig. Da braucht es wenig Überredung, um Freunde zu finden, die mit einem Essen gehen. Zwischen den Jahren haben wir uns daher kurz entschlossen verabredet, zu dritt in die Tokyo Sushi-Bar in Q4, 12-16 in Mannheim zu gehen. Wohl wissend, dass es unter den Japanophilen der Rhein-Neckar-Region inzwischen Kultstatus besitzt, habe ich angerufen, um einen Tisch zu reservieren. Es hat gerade noch für

Read more

Kicho – Stuttgart – Quickie

Wenn man als Japanliebhaber nach Stuttgart kommt, MUSS man ins Kicho gehen. Zumindest wurde mir das im Vorfeld gesagt. Ich war dort und habe mir folgendes Menü gegönnt: Als Getränk mit mehrfacher Nachbestellung Genmai-Cha (die nicht geröstete Variante) und Hakushika Ginjo Nama Chozo, einen sehr guten kalten Reiswein Dobin Mushi – allerdings ohne Zitrone, trotzdem klasse Vorspeisen-Variation mit Leber vom Wolfsbarsch, Garnele, Pfahlmuschel und mit einer feinen Sauce gefüllte Bambusschößlinge. Ausgezeichnet. Sashimi-Variation mit Lachs, Hirame, Amaebi (Süßwassergarnele roh), und Dorade.

Read more

Berliner Spitzen – Pan Asia

Nachdem gestern ja mein geplantes Abendessen dem ungeplanten Schwelgen in Tapas zum Opfer gefallen ist und ich mir heute auch kein Frühstück gegönnt habe, musste es irgendwas zum Mittagessen geben. Einen Snack sozusagen, und da ich mir die für Berlin obligatorische Currywurst bei Konnopke für morgen aufgehoben habe, schaue ich einfach im Pan Asia vorbei, meine S-Bahn fährt zufälligerweise dort vorbei. 😉Schön loungige Music läuft im Hintergrund, es sind nur wenige Plätze besetzt, ich kann daher auch ein Schwätzchen mit

Read more

Berliner Spitzen – Udagawa

Heute gönne ich mir den (wiederholten) Besuch in einem Restaurant, das auch schon im Gault Millau erwähnt wurde. Und bei dem ich mir sicher bin, dass ich mich wohlfühlen werde: Das Udagawa in der Schlossstraße 24 in Steglitz. Hier bekommt man authentische japanische Küche, gekocht von Japanern, serviert von Japanerinnen. Der Sushi-Koch hinter der Theke benutzt die langen Metall-Stäbchen, um das Sashimi und die Beilagen kunstvoll auf den Tellern anzurichten, was man nur noch in den seltensten Fällen sieht. Bei

Read more