DragMeUp

Ich mag keine Nachspeisen. Na ja, es gibt Ausnahmen, aber es stimmt zu 95%. Und entsprechend koche ich sie auch nicht gerne. Da muss man viel zu genau sein. 😉

Letzte Woche stand ich vor der Frage, was ich zu dem Forth-Of-July-Dinner als Nachspeise anbieten sollte. Klar, es sollte eher in die amerikanische Richtung gehen, aber sicher keine der fürchterlichen Sahnetorten oder gar einer der mit Zuckerguss und Marzipan überzogenen Themenkuchen. Obwohl mir schon irgendwie ein “Star Spangled Banner” vorschwebte. Nach einigem Nachdenken kam mir dann die rettende Idee: Ein Tiramisu ohne Amaretto, Espresso  und Kakao, dafür viel Quark, Erd- und Blaubeeren. Also ging ich erst einmal in der nächsten Lebensmittelladen, um die Zutaten zu besorgen:

2 Pack Löffel-Biskuit
1 kg 40% Quark
200 g Philadelphia Doppelrahmstufe
200 g 3,8% Südmilch Naturjoghurt
2 Zitronen, den Saft davon
50 g Zucker
200 ml Erdbeerlikör oder so 😉

Als erstes suchte ich nach einem Erdbeerlikör. Was sich aber leider als nicht so einfach herausstellte. Sirup ja, Likör nein. Doch dann fiel mir eine Mischung aus Erdbeersirup und Vodka in die Hände… was ich dann auch gleich mitnahm. Was man im Endeffekt hineinmacht hängt natürlich auch davon ab, ob bei dem Essen Kinder dabei sind.

Zum Rezept:

Die Löffelbiskuit werden in eine möglichst rechteckige Form gelegt und mit dem Erdbeer-Wodka getränkt. Es kommt ja eine ganze Menge Quark dazu, also kann man auch etwas großzügiger sein. 😉

Die Erb- und Blaubeeren werden gewaschen und geputzt, die Erdbeeren etwas kleiner geschnitten.

Der Quark wird mit Joghurt, Philadelphia und Zucker sowie dem Saft der zwei Zitronen glatt geschlagen. Sollte der Quark nicht süß genug sein, kann man gerne noch etwas Zucker hineinrühren. Ich mag es halt etwas saurer.

Die Quarkmasse wird auf den Löffelbiskuit verteilt und glattgerührt. Anschließend verteilt man die Erdbeeren in Streifen auf der Masse, dass sich die 7 roten Streifen der amerikanischen Flagge bilden. Links oben lässt man ein “Fenster” frei, in das man aus den Heidelbeeren die Sterne nachbildet.

Ich weiß, das sind mehr als 13 Streifen, aber es waren halt so viele Erdbeeren… dafür sind es auch nur 49 Blaubeeren. Irgendwo muss man ja sparen, und hier hat es halt Hawaii getroffen… LOL.

Jetzt braucht man noch etwas Geduld, denn die Quarkspeise schmeckt noch besser, wenn sie noch etwas ziehen darf… aber zwischen Zubereitung und Verzehr steht ja schließlich noch das ganze Abendessen…

Guten Appetit!

Heut geht’s mir gut! 😎

Print Friendly, PDF & Email
This entry was posted in Kochen / Essen, Rezepte and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to DragMeUp

  1. Gabi says:

    Schöne Idee 🙂 Genauso einen hatte ich als “Flaggenkuchen” (mit Kuchenschicht untendrunter) auch schon mal zu einer Mottoparty USA gemacht…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.